i-job - logo
Jobbörse Login
Username:
Passwort:
Registrieren
Jobbörse Österreich

So viel verdient Österreich

08.10.2012

Laut Pressemitteilung der STATISTIK AUSTRIA (http://www.statistik.at/web_de/presse/065664) liegt der mittlere Bruttostundenlohn der Österreicher (Median) bei 12,79 Euro. Zu diesem Ergebnis führte die Verdienststrukturerhebung für das Jahr 2010 der Statistik Austria, welche im Rahmen einer Stichprobenerhebung Daten zu rund 200.000 Beschäftigten bei 11.160 Unternehmen auswertete.

Energieversorgung 21,33 Euro - Gastronomie 7,89 Euro

Wie hoch das Gehalt jedoch im Detail ausfällt, hängt neben Bildung und Altersgruppe vor allem von der Branche und Berufsgruppe ab. Am meisten verdient man in der Energieversorgung (21,33 Euro), im Bereich Erbringung von Finanz- und Versicherungsdienstleistungen (18,86 Euro) und im Bereich Information und Kommunikation (18,55 Euro). Die niedrigsten Bruttostundenverdienste finden sich in der Beherbergung und Gastronomie (7,89 Euro).

Führungskräfte 27,32 Euro - Hilfsarbeitskräfte 9,12 Euro

Erwartungsgemäß liegen die Gehälter von Führungskräften mit 27,32 Euro an der Spitze, gefolgt von Akademikern mit 19,48 Euro, Fachkräften in technischen Berufen mit 16,72 Euro sowie Bürokräften und verwandten Berufen mit 13,31 Euro Stundenlohn brutto. Personen in Handwerks- und verwandten Berufen kommen auf 13,16 Euro, Beschäftigte in Dienstleistungsberufen sowie VerkäuferInnen auf 9,76 Euro, Hilfsarbeitskräfte auf 9,12 Euro brutto pro Stunde.

Universitätsabschluss 20,45 Euro - Pflichtschulabschluss 9,67 Euro

Auch Bildung zahlt sich aus. Während Arbeitnehmer mit Pflichtschulabschluss 9,67 Euro brutto pro Stunde verdienen, liegen die mittleren Verdienste mit einem Lehrabschluss bei 12,42 Euro. Es folgen AHS (13,17 Euro), BHS (15,18 Euro) und Universitätsabschluss (20,45 Euro).

Mann 13,99 Euro - Frau 11,04 Euro

Weiters macht sich auch der kleine aber feine Unterschied beim Geschlecht statistisch bemerkbar. Bei STATISTIK AUSTRIA heißt es dazu: "Die Bruttostundenverdienste der Frauen waren gemessen am Median in allen erhobenen Branchen und Berufsgruppen niedriger als die der Männer. Allgemein lagen die Verdienste der Frauen mit 11,04 Euro um 21,1% unter jenen der Männer mit 13,99 Euro. Bei der letzten Erhebung für das Jahr 2006 waren es noch 22,7%; das ergibt einen leichten Rückgang von 1,6 Prozentpunkten in vier Jahren."

PDF-Tabelle im Detail (STATISTIK AUSTRIA)

Commentics

Sorry, there is a database connection problem.

Please check back again shortly.